Frauke Johannsen & Team -

“…wo Ziele locker erreicht werden!“

 

Anke-Grote

Im Team:

„Anke Grote…. die, bei der es immer fröhlich zugeht und die, bei der Lernen Spaß und Freude macht!“

Grote-VC-kl

Interview mit Anke Grote

„Frau Grote, Sie kennen vielleicht die Besonderheit einiger Kulturen, die Menschen nach Fähigkeiten oder Kompetenzen zu benennen, wie zum Beispiel Kevin Costner in dem Film „Der mit dem Wolf tanzt“. Wie würden Sie sich auf diese Weise benennen?
Anke Grote:
beruflich: „Die, bei der es immer fröhlich zugeht“ und „Die, bei der Lernen Spaß und Freude macht“.

Wie würden Sie Ihren persönlichen Arbeitsstil beschreiben?
Anke Grote:
Den Teilnehmer dort abholen, wo er gerade ist. Mich auf ihn einlassen, Verständnis zeigen, nach Lösungen suchen, motivieren und zum Handeln bewegen.

Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?
Anke Grote:
Da bin ich die „die auf Steine schlägt, ohne sie zu zerschlagen “ oder „die, die gerne mal abtaucht“, oder „die, die mit dem Hund tanzt“.

Sie sind ja eine erfahrene Trainerin, warum sind Sie im Team von Frauke Johannsen?
Anke Grote:
Das sollten sie lieber Frauke Johannsen fragen, aber ich denke, dass unsere Arbeitsweisen sehr ähnlich sind, wir uns gut  verstehen, Vertrauen zu einander haben, Menschen wertschätzen und prima miteinander lachen können.

Eine vorletzte Frage - Warum sind Sie gerne Trainerin für Verkaufsthemen?
Anke Grote:
Zu Beginn meiner Berufstätigkeit habe ich einige Ausflüge in den Einzelhandel unternommen. Mit der Erkenntnis, hier wird dringend Unterstützung gebraucht. Viele Beschäftigte werden mit denen an sie gestellten Aufgaben allein gelassen, sind unmotiviert und fühlen sich nicht wertgeschätzt. Hier möchte ich gerne das ganze Team unterstützen und als Trainerin habe ich hier eine gute Plattform. Denn Trainerin im Verkauf zu sein ist für mich wie Gartenarbeit. Aussähen, pflanzen, sehen wie was wächst, es hegen und pflegen um letztendlich mit einer guten Ernte belohnt zu werden. Meine Devise für den Verkauf:, „Besser sein, sonst nichts“.
 

Warum begeistern Sie sich neben den seit über 10 Jahren bewährten Verkaufstrainings für die Mineralölbranche auch gerne für die Entwicklung von Führungskräften?

Anke Grote:
Als Chef wird man nicht geboren, genau so wenig, wie man als Chirurg, Lehrer oder Programmierer auf die Welt kommt. Führungskräftetrainings sind für mich der Teil der Personalentwicklung der sowohl Nachwuchsführungskräfte als auch Chefs und Manager mit Führungserfahrung in ihrer Arbeit und Entwicklung weiterbringt und unterstützt. Denn es gilt im Training nicht nur die eigenen, oftmals liebgewonnenen Eigenheiten zu hinterfragen, sondern sich auch neuen Möglichkeiten zu öffnen. Teilnehmer bei dieser, ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu begleiten macht für mich den Reiz des Themas aus.

Danke.